5 junge Turmfalken

IMG 0356 

Ich soll euch erzählen, über ...die Rettungsaktion?

Nun - etwas heftig war es ja schon. Kaum hast du dich mühsam aus dem Ei gepellt, packt dich einer an den Füssen und schwups sitzt du auf einer Vogelpflegestation.

Die Aussicht von da oben sei wunderschön gewesen. Wenn ich mal gross bin, werde ich mir das anschauen gehen. Bis dahin geht es aber noch einige Zeit und hier gibt es ja so richtig was zu fressen. 5 mal am Tag. 

Was ich im Moment vermisse, - so richtig vermisse? Eine fette Feldmaus.

Gruss, Fussel.

Mehr von uns, auf facebook, das findest du hier 

   IMG 0357

Drucken E-Mail

Wie Sie uns finden

Vom Möhliner Zentrum in Richtung Riburg fahren, unter der Eisenbahnbrücke durch. Nach ca. 100m, am Restaurant Ryburg, rechts in die Steinligasse einbiegen. Dort weist ein Schild auf die Storchenstation hin. Nach ca. 200m rechts in die Storchenstrasse, dann gleich wieder rechts in die Güterstrasse. Dort ist die Storchenstation. Tel. +41 77 456 21 35

Drucken E-Mail

Notfall - Tiere in Not

 

Auf der Station werden jährlich über 100 Vögel in die Pflege aufgenommen. Der Arbeitsaufwand ist immens und der Erfolg einer Auswilderung hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Sehen sie dazu die Ratschläge der Vogelwarte Sempach.

Ein Jungvogel hat die besten Überlebenschancen, wenn er von den Altvögeln gefüttert und betreut wird. Eine goldene Regel lautet deshalb: Lassen Sie Jungvögel dort, wo sie sind! In den seltensten Fällen sind sie wirklich verlassen.

Merkblatt pdfJungvögel

 Merkblatt_Mauersegler-Findlinge.pdf

Drucken E-Mail

Pflegeteam NVM 2019

Pflegeteam NVM 2019 036O1357

Sie erreichen uns unter Telefon 077 456 2135

Haben Sie Interesse mitzuhelfen? Wenden sie sich an Bruno Gardelli oder eines der Teammitglieder.

 BrunoGardelli  MargrithLaederach 

WernerStork UteStebler 

TrixHahn 036O1599 2b

 

 

 

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Arbeit auf der Storchenstation

Auf dem Gelände der Storchenstation befinden sich 13 Stangenhorste, die nach afrikanischen Ländern benannt sind.
Innerhalb des Dorfes gibt es  weitere Baumhorste und Horste auf Dächern.

Die Anzahl der Jungen schwankt von Jahr zu Jahr beträchtlich und ist abhängig von den Wetterverhältnissen während der Brutzeit im Frühjahr.
Seit der Einweihung der Storchenstation 1970 sind 677 junge Störche beringt worden. Im Jahr 1982 sind mit Abstand am meisten Jungstörche mit einem Ring versehen worden, nämlich 41. Imposant im Vergleich zum Jahre 2006, in dem es gerade einmal vierzehn waren.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.